Benjamin Gangl

Take it easy but take it!

Benjamin Gangl

Take it easy but take it!

Über Umwegen kam ich 2018 zu JUNOS und ich bereue diesen Schritt keineswegs!

Heuer jedoch will ich so richtig durchstarten und meine Ideen, Konzepte, uvm. endlich auch auf der Hochschulebene umsetzen.

Als Student an einer Fachhochschule habe ich durchaus andere Ansichten, jedoch bin ich im Herzen ein liberaler Student der sich für ALLE (Psst! I don't want to wake the socialism...) Studienrichtungen einsetzen will!

Hier meine Hauptpunkte:

Faire Praktika/Stipendien schaffen
Im Sinne eines praxisorientierten Studiums sind Praktika ein essenzieller Bestandteil. Studierende leisten hier oft immense Arbeit ohne eine Gegenleistung zu erhalten. Das stellt Studierende finanziell oft vor Herausforderungen, da die Praktika auf der einen Seite unentgeltlich sind, sie aber auf der anderen Seite so viel Zeit in Anspruch nehmen, dass sich ein Nebenjob quasi unmöglich ausgeht.
Gemeinsam mit Unternehmen, wie beispielsweiße der Landesgesundheitsagentur NÖ, sollte die Möglichkeit von Stipendien geschaffen werden. Hierbei wäre eine Verpflichtung über 2 Jahre möglich und im Gegenzug erhalten Studierende eine finanzielle Unterstützung. Erfahrung + Geld = Hell yes!

Semesterticket
Unser Bundesregierung hat ja schon vor einiger Zeit das 1-2-3 Ticket vorgestellt, jedoch fehlt von der Umsetzung noch jede Spur. Es ist an der Zeit dass endlich ein zumutbares Semesterticket für Studierende angeboten wird und dieses auch von den jeweiligen Ländern gefördert wird.
Studis auf die Schiene!

Die Lehre der Zukunft
Gerade in diesem Studienjahr haben wir gesehen wie wichtig eine funktionierende Online-Lehre ist. Hier ist an einigen Hochschulen noch enorm viel Entwicklungspotential vorhanden. Den Fernlehre sollte kein Corona-Konzept sondern ein Konzept der Zukunft sein. Studierende sollen an Lehrveranstaltungen, Prüfungen, etc. von ihren Wunschstandorten aus, teilnehmen können.
Nein, ich will nicht die Studierenden vom Campus weg haben, sondern ich will die Möglichkeiten für einen internationalen, digitalen Campus der Zukunft schaffen!

Zum Schluss ein Satz zum Nachdenken von Christian Lindner:
"Wer Altersarmut verhindern will, muss bei der Bildungsarmut beginnen."


Lebenslauf

2006 - 2010 | Volksschule Oberneukirchen
2010 - 2014 | Hauptschule Oberneukirchen
2014 - 2019 | BORG Ried (Naturwissenschaften)
2019 - 2020 | Zivildienst beim Roten Kreuz Kirchschlag bei Linz
2020 - | Gesundheits- und Krankenpflege FH Sankt Pölten

seit 2016 | Landesskilehrer OÖSV
seit 2016 | Fußball-Schiedsrichter OÖFV
2017 | UHS Fortbildung absolviert
(Projektmanagement, Leadership,
Kommunikation und Bildungspolitik)
2017 - 2018 | AHS-Landesschülervertreter
2017 - 2018 | UHS Ortsgruppen-Obmann Ried
seit 2018 | Rettungssanitäter Rotes Kreuz
seit 2018 | Nachwuchs Trainer Union Oberneukirchen
seit 2020 | Jahrgangsvertreter FH St. Pölten BGK
seit 2021 | Hochschulkoordinator FH St. Pölten


Beantwortete Fragen

Hallo Benjamin! Cooles Profil und großen Lob für das Zitat von Christian Linder. Mich würde interessieren, welche anderen liberalen Denker und Politiker_innen Vorbilder für dich sind und was Liberalismus für dich bedeutet? — Lisa

Stelle Benjamin Gangl eine Frage!

Bitte fülle dieses Feld aus.
Bitte fülle dieses Feld aus.