Sebastian Miegl

Ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt - Laotse

Sebastian Miegl

Ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt - Laotse

ACHTUNG: HIER FOLGT KEIN BILDUNGSPOLITISCHES PLÄDOYER

Ich gebe euch einen ganz ehrlichen Einblick in meine Motivation für die BV zu kandidieren.

Seit 2018 studiere ich am studierendenliebenden Juridicum in Wien Rechtswissenschaften, was vermutlich erklärt, warum ich in der Überschrift das Wort Plädoyer anstatt irgendeines normalen Wortes benutzt habe.

Politisches Interesse und Engagement begleiten mich jetzt schon seit 7 Jahren. Das ist vermutlich der Grund, wieso ich wusste was die ÖH ist und was sie macht bevor ich erfuhr, dass es so etwas wie eine STEOP gibt. Von Anfang an ist bei mir hängen geblieben, dass es eine linke ÖH Mehrheit gibt, die ganz offensichtlich nicht die Interessen der Studierenden in den Vordergrund stellt.

UND DAS HAT MICH WIRKLICH ABGEFUCKED.

Ich zahle pro Semester rund 20€, das sind 5-6 Döner. Diese 20€ wären in den letzten Jahren so sicherlich besser investiert gewesen.

Ich will hier gar nicht über die bildungspolitischen Forderungen schreiben, denn ich bin bei JUNOS weil ich hinter den Werten und Forderungen stehe.
Nachgelagerte Studiengebühren? - Gönn dir!
Bessere funktionierende Digitalisierung? Gönn dir!
usw.

Jetzt könnten sich manche die Frage stellen, "warum kandidierst du, wenn du nicht über die bildungspolitischen Forderungen reden willst?"

Hier gehts darum wer von JUNOS in der BV unsere Forderungen durch- und umsetzen darf. Und warum ich dafür der Richtige bin, werde ich kurz ausführen:

Wenn ich mir eine BV Sitzung ansehe, sehe ich bis auf wenige Ausnahmen, nur viel alteingesessenen Poltiker_innensprech. Da gibt es also eine Interessensvertretung für alle Studierenden in Österreich und ein Großteil dieser 55 Mandatar_innen stellt sich arrogant ans Redner_innenpult und glaubt besserwisserisch mit ihren ideologiegetriebenen Aussagen auch nur irgendeiner Studentin oder irgendeinem Studenten helfen zu können.
Ich will mit ehrlichen Redebeiträgen und mit viel Motivation endlich ein bisschen Schwung in diesen Laden bringen.
Ich will die Interessen der Studierenden zum Thema machen und mit einem großartigen JUNOS Klub an einer besseren ÖH und an besseren Studienbedingungen arbeiten.

DU glaubst nach diesen Zeilen, dass es mich in der BV braucht? Nice! Unterstütze mich, indem du mir deine Punkte gönnst!

Du bist dir noch nicht sicher, ob es mich in der BV braucht? Dann stell mir so viele Fragen, bis ich dich davon überzeugen kann ;)

In diesem Sinne "Ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt". Lasst uns diesen ersten Schritt gemeinsam setzen!



Lebenslauf

Auch wenn ich mir sicher bin, dass es niemanden interessiert, wo ich maturiert habe hier ein kleiner Überblick:

Ausbildung:
2008/09 - 2016/17 | BG. u. BRG Piaristengasse 2 Krems
2018 Jänner - Oktober | Zivildienst Pflegeheim Herzogenburg
seit Oktober 2018 | Rechtswissenschaften Uni Wien

Politisches:
2015/16 & 2016/17 | LSV NÖ
seit 2018| JUNOS NÖ Landesvorstand
seit 2018 | Mitglied bei NEOS

Beruflich:
2017 Juli - Jänner 2018 |PaMi bei Niki Scherak
2018 Oktober - März 2019 | Organisationsreferent NEOS NÖ
2019 November - 2020 November | Trainer CleverFit Wien-Brigittenau
seit Oktober 2020 | juristischer Mitarbeiter bei Schubert Rechtsanwälte

Stelle Sebastian Miegl eine Frage!

Bitte fülle dieses Feld aus.
Bitte fülle dieses Feld aus.